Lernen Sie die Geschichte von Nort-sur-Erdre kennen

Lernen Sie die Geschichte von Nort-sur-Erdre kennen

Die Gemeinde Nort-sur-Erdre liegt in der Region Loire-Atlantique und hat eine Fläche von kleinen 67 Quadratkilometern. Der früher sehr wichtige Handelshafen Nort-sur-Erdre ist heute als charmantes und besonderes Städtchen bekannt. Es ist ein beliebter Ort für Naturliebhaber, denn rund um den Fluss Erdre findet sich eine ruhige und sehr natürliche Umgebung.

Ein Stück Geschichte
In Nort-sur-Erdre begegnen Sie vielen Häusern und Denkmälern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Diese Stadt wird von der schönen Erdre begrenzt, dieser Fluss fließt von dem Kanal von Nantes nach Brest. Nort-sur-Erdre hatte im Laufe der Jahre bereits mehrere Namen, beispielsweise Honort, Anort und Enort. Der Name “Nort” besteht seit dem 16. Jahrhundert und im Jahre 1899 wurde beschlossen, daraus Nort-sur-Erdre zu machen, um eine Verwechslung mit der Stadt Niort zu vermeiden.

Sehenswürdigkeiten
Der 1840 erbaute Yachthafen, die sechs Schleusen, der Park La Garenne, das Schloss von Port-Mulon… Nort-sur-Erdre hat viele Attraktionen. Und nicht zu vergessen die Kirche von Saint-Christophe! Dieses Gotteshaus wurde 1902 erbaut und ist heute noch für ihre einzigartigen Buntglasfenster bekannt. Die Kirche ist ein Ersatz für die ehemalige, gleichnamige Kirche, die 1833 gebaut wurde. Nur der Glockenturm der “neuen” Kirche stammt noch von der alten.

Tipp: seit 1998 organisiert Nort-sur-Erdre jedes Jahr The Night Erdre. Während dieses Festivals finden zwei Tage lang Konzerte mit elektronischer Musik statt. Sicher empfehlenswert, wenn Sie dieses Genre mögen!

Die Fahrt nach Nort-su-Erdre
Ein Besuch im gemütlichen Nort-sur-Erdre? Kein Problem! Kommen Sie an Bord unserer Yachten und nehmen Sie Kurs auf Erdre, den wilden Fluss entlang, an dem Sie viele Burgen und andere Sehenswürdigkeiten finden. Legen Sie an einem schönen Plätzchen an und gehen Sie zu Fuß auf Erkundungstour. Viel Spaß!